Zuerst eine Treffen.

Dann wird eine Familie!

Aurélie Candaux, Danièle Candaux, Jean-Pierre Candaux, Nicolas Nyfeler Larusée

Der Werbefachmann Nicolas Nyfeler fuhr ab und zu nach Fenin, in das Siebdruckatelier von Jean-Pierre Candaux, um ihm Arbeit anzuvertrauen. Die beiden Männer waren sich schnell sympathisch. 1998 war Nicolas zum Geburtstag von Jean-Pierre in Fenin eingeladen. An jenem Abend hatte Nicolas nur noch Augen für Aurélie, die älteste der vier Candeau-Töchter… und würde sie schließlich 2003 heiraten! Jean-Pierre wurde folglich sein Schwiegervater und schließlich der Großvater von Mahé und Emilie, den beiden Kindern, die Nicolas mit Aurélie haben würde.

An langen Abenden im Garten erzählte Jean-Pierre Nicolas die Geschichte von Léon, dem Großvater seiner Ehefrau Danièle. Léon, der aus Val-de-Travers stammte, hatte immer davon geträumt, eines Tages Absinth zu destillieren. Doch da seine Frau absolut dagegen war, verwarf er diese Idee und stellte seine Rezepthefte und die Ergebnisse seiner Nachforschungen in einem alten Koffer auf den Speicher. Léon ist leider nicht mehr von dieser Welt, doch zu seinen Lebzeiten erzählte er Jean-Pierre mit solcher Begeisterung von der Absinthherstellung, dass er ihn ansteckte und Jean-Pierre selbst Lust bekam, Absinth zu brennen.

Eines Tages im Jahre 2011 schlug Nicolas Jean-Pierre vor, sich mit ihm zusammenzutun und diesen Traum zu verwirklichen. Am 21. März 2012 wurde vor dem Notar die Firma Larusée Sarl gegründet. Und das war der Beginn einer neuen Geschichte.

Aurélie Candaux
Nicolas Nyfeler
Jean-Pierre Candaux
Danièle Candaux

Absinth aus einer neuen Perspektive

Larusée bot eine raffinierte und elegante Variante eines legendären Getränks an und verhalf einem Gebräu, das einst zahlreiche Dichter und Schriftsteller inspiriert hatte, zu neuem Ruhm.

Wie? Indem man ihm einen neuen Charakter verlieh! Eine runde, großzügige Flasche, die an die alten Apothekerfläschchen erinnert, eine luxuriöse Schatulle ähnlich der Schachteln, die wir bei unseren Großmüttern fanden; zwei Elemente, die im entschieden modernen Stil neu entwickelt wurden, eine zielgerichtete Werbung, bei der die Qualität und die Positionierung des Erzeugnisses im gehobenen Segment betont wird. Das Konzept wurde von der Schweizer Werbeagentur Californie von Nicolas Nyfeler entworfen: Sie war 2011 mit dem Grand Prix Romand de la Création ausgezeichnet worden.

Doch all das würde nicht funktionieren, wenn es sich nicht um ein Spitzenprodukt und höchste Destilleriekunst handeln würde.

0

Boutique en ligne absinthe et pastis suisse Larusée Ausblenden